Wer möchte kein volles und dichtes Haar haben? Haarausfall kann viele Ursachen haben. Hormonell bedingt können diese bei Mann und auch bei der Frau ausfallen und zu einem schlechten Selbstbildnis führen. In vielen Fällen können Haare transplantiert werden. Dabei ist die neueste Technik der Haartransplantation die F.U.E. Technik.

F.U.E. ist eine Methode in der Spenderhaar in der Entnahmestelle gewonnen wird, bei der die Haare einzeln mit einem dafür vorgesehenen Instrument aus dem Spenderbereich entfernt werden. Das spätere Verpflanzen erfolgt nach der üblichen Technik wie bei der F.U.T. Technik.

Entnahme und Präparation

In der F.U.E. Technik werden mit einem speziellen Hybrid-Bohrer viele kleine kreisrunde Einschnitte in die Haut um die Follikel getätigt. Diese Follikeleinheiten werden einzeln aus der Kopfhaut entnommen. So lange bis man genug FUs hat, um diese in das gewünschte Areal einpflanzen zu können. Man kann diese F.U.E. Technik bei kurzen, aber auch bei langen Haaren durchführen. Der Spenderbereich muss allerdings auf etwa 3 mm rasiert werden. Die Löcher, die entstanden sind, verheilen. Man muss nicht wie bei der F.U.T. Technik nähen. Man hat allerdings hunderte bis tausende kleine Narben an der Entnahmestelle. Die Behandlungsdauer liegt zwischen 6 und 8 Stunden. Das Haar wird anschließend in sogenannte Slits eingepflanzt. Slits sind die Öffnungen, die man vorab vorbereitet.  Wenn umfangreichere Hauttransplantationen anstehen, wird die Behandlung auf zwei Tage verteilt

Bevor man eine Haartransplantation durchführt, findet ein Gespräch statt. Hier wird gemeinsam die Grenze der Stirnhaare gezeichnet. Die Behandlung erfolgt ambulant und bei vollem Bewusstsein.  Währenddessen können Sie essen, trinken, Musik hören oder mit dem Personal sprechen. Oder auch ganz einfach schlafen. Nach dem Eingriff können Sie im Optimalfall mit Begleitung nachhause fahren. Sie dürfen jedoch nicht selbst an das Steuer.

In der Ruhephase der Haare fallen erst mal nach 10 bis 14 Tagen die Krusten ab. Damit auch die eingesetzten Haare. Diese Phase dauert etwa vier bis sechs Wochen.

Etwa vier bis sechs Monate nach der Haartransplantation fangen die Wurzeln an neue Haare zu entwickeln. Das vollständige Ergebnis erhalten Sie acht bis zwölf Monate nach dem Eingriff. Nach einer Haartransplantation sollte man erst mal kein Sport machen oder schwer arbeiten. Auch Saunagänge, Solariumbesuche und Schwimmen sollte vermieden werden. Dies etwa vier Wochen lang. Wenn Sie weitere Informationen zu Haartransplantationen nach F.U.E. Technik erhalten möchten, fragen Sie gerne unser Fachpersonal an. Wir vereinbaren gerne einen kostenfreien Beratungstermin für Sie.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Terminanfragen, bzw. Terminvereinbarungen sind uns jedoch ausschließlich telefonisch möglich.

Bitte rufen Sie uns unter +49 211 86814118 an.

Related Projects