Unser Alltag ist stressiger geworden, schneller und vor allem die Umwelteinflüsse hinterlassen Spuren auf unserer Haut. Oft sehen wir müde oder traurig und erschöpft aus. Die Anti-Aging Forschung hat inzwischen Quantensprünge gemacht und ermöglicht ein frischeres und jüngeres und dabei sogar natürliches Aussehen mit unterschiedlichen Eingriffen. Auf Platz 1 der Faltenbehandlungen stehen dabei Filler und Botox. Diese minimal-invasiven Eingriffe müssen fachmännisch erfolgen, denn sie werden unter die Haut in die Falten hineingespritzt. Botox vermindert Mimik-Falten, da es Muskeln lähmt.

Gegen tiefere Falten benutzt man Filler. Ein Filler ist die sogenannte Hyaluronsäure. Mit Hyaluronsäure können Nasolabialfalten oder Falten um den Mund herum oder tiefere Falten, wie zum Beispiel die Zornesfalte unterspritzt werden. Gut zu wissen: Botox wird auch zur Behandlung von Migräne durch Injektionen in Kopf- und Halsmuskeln und gegen übermäßiges Schwitzen in den Achselhöhlen genutzt. Mit Hylauronsäure kann man außerdem das Gesicht modellieren – dies gilt für Mann und Frau. Man kann Wangenknochen aufpolstern oder die Lippen modellieren. Außerdem kann man mit Hyaluronsäure Nasenhöcker ausgleichen. Männer können so breitere männlichere Gesichtszüge erhalten, indem ihre Konturen unterspritzt werden. Je nach verwendeter Hyaluronsäure bleiben die Ergebnisse bis zu 18 Monaten erhalten.

Die Nebenwirkungen von Botox sind: 
Es können vereinzelt Blutergüsse, Kopfschmerzen, Taubheits– und Schweregefühle, allergische Reaktionen auf Einzelbestandteile und unnatürliche vorübergehende Muskellähmungen entstehen. Alle Nebenwirkungen verschwinden wieder, weil Botulinumtoxin nur einen vorübergehenden Effekt hat.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Terminanfragen, bzw. Terminvereinbarungen sind uns jedoch ausschließlich telefonisch möglich.

Bitte rufen Sie uns unter +49 211 86814118 an.

Related Projects