Wer wünscht sich das nicht? Jugendliches, frisches Aussehen mit straffem Gesicht. Man muss sich dafür nicht gleich unters Messer legen – ein minimal-invasives Fadenlifting mit PDO-Fäden kann gesamte Gesichtspartien oder auch Körperpartien anheben und straffen. PDO-Fäden werden hierfür unter die Haut eingeführt und ankern sich fest. Auf die Behandlung vorbereitend wird das zu behandelnde Areal mit einer Betäubungssalbe eingerieben.  Nach einer kurzen Einwirkzeit kann mit dem Fadenlifting begonnen werden. Die PDO-Fäden sind aus Polymilchsäure, die nach dem Einführen unter die Haut sich langsam auflösen. Zurück bleibt das Kollagen, das sich zuvor um die Fäden herum gebildet hat. Diese Kollagenneubildung sorgt für den Lifting-Effekt der Haut.

Wissenswertes:

  • PDO-Fäden sind resorbierbar, das heißt, sie lösen sich auf. Die Wirkung setzt sofort ein. Allerdings entfaltet sich das volle Ergebnis nach sechs bis acht Wochen.
  • Dieser Straffungseffekt hält zwischen 18 und 24 Monaten
  • Vermeiden Sie eine Woche körperliche Anstrengungen, Solarium und Sauna
  • Nach vier Wochen kann man Faltenunterspritzungen mit Botox und Hylauronsäure vornehmen
  • Behandelt werden können: Stirn, Augenbrauen, Wangen, Kinnbogen, Hals, Dekolleté, Arminnenseiten, Hände, Knie, Oberschenkelinnenseiten, Gesäßbacken, Bauch

Die Vorteile des Fadenliftings auf einen Blick:

  • Sie sind schnell wieder gesellschaftsfähig
  • Die Narkosebelastung wird sehr niedrig gehalten
  • Es entstehen keine sichtbaren Narben
  • Schnelle Heilung
  • Die Behandlungsdauer ist kurz
  • Das Entzündungsrisiko ist gering
  • Ergebnisse sofort sichtbar
  • Fadenlifting ist kompatibel mit Botox, Hyaluronsäure, Eigenfett, Vampir-Lifting usw. 

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme. Terminanfragen, bzw. Terminvereinbarungen sind uns jedoch ausschließlich telefonisch möglich.

Bitte rufen Sie uns unter +49 211 86814118 an.

Related Projects